Studiengangsleitung

Prof. Eva Meschede

Bachelor-Studiengang Kunsttherapie

Ziel des Studiums ist die Befähigung der AbsolventInnen zu professioneller kunsttherapeutischer Tätigkeit sowohl in klinischen als auch pädagogischen Arbeitsfeldern mit unterschiedlichen Zielgruppen. Die Ausbildungsinhalte orientieren sich an den aktuellen Erfordernissen der Praxis und der wissenschaftlich-theoretischen Diskussion. Neben dem künstlerischen Schwerpunkt und fundierter kunsttherapeutischer Wissensvermittlung stehen der Erwerb sozialer Handlungskompetenz und persönliche Entwicklungs- und Selbsterfahrungsprozesse im Mittelpunkt.

Wir bieten Einführungsworkshops in die Kunsttherapie an. Weitere Informationen dazu und die Termine erhalten sie hier.

Studienbeginn: Jeweils zum Wintersemester Anfang Oktober.

Anzahl der Studienplätze: Jährlich werden ca. 50 BewerberInnen zum Studium aufgenommen.

Studiendauer:
8 Semester

Akademischer Grad: Bachelor of Arts

Studienabschluss: Kunsttherapeutin (B.A.) / Kunsttherapeut (B.A.)

Studienberatung

Einmal im Monat wird ein Beratungs- und Informationsnachmittag durchgeführt. An diesem Termin können Sie sich unverbindlich über die Studiengänge Kunsttherapie und Theatertherapie informieren. Bitte bringen Sie für die Beratung zum Studiengang Kunsttherapie möglichst eine Mappe mit eigenen künstlerischen Arbeiten mit. Der Beratungs- und Informationsnachmittag findet in einer Gruppe von max. 16 Personen statt.

Bitte melden Sie sich online via doodle an.

 

 

Zugangsvoraussetzungen

Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen

 

 

Bewerbung

Unsere Studiengänge unterliegen einer Zulassungsbeschränkung.

Das Zulassungsverfahren gliedert sich in zwei Stufen

1. Stufe: Ermittlung des Notendurchschnitts aus der Note der Hochschulzugangsberechtigung und Benotung einer künstlerischen Mappe

2. Stufe: Zulassung zur Eignungsprüfung, bestehend aus einem Aufnahmeworkshop (2 Tage) und einem persönlichen Eignungsgespräch (20 Minuten)

Zur Bewerbung

Anforderungen an die künstlerische Mappe

Die Mappe muss 20 eigene künstlerische Arbeiten enthalten. Es können Arbeiten aus allen Bereichen der bildenden Kunst eingereicht werden. Höchstformat DIN A1, keine Rollen, keine Passepartouts um Bilder und Zeichnungen, keine dreidimensionalen Arbeiten und -Leinwände (ggf. hiervon Fotos in guter Qualität und ausreichender Größe von mind. 13x18 cm einreichen). Skizzenbücher können eingereicht werden, sofern sie aussagekräftig und mindestens zu 2/3 gefüllt sind. Die Mappe muss an der Außenseite deutlich mit dem Namen der Bewerberin/des Bewerbers gekennzeichnet sein. Sie soll mindestens zur Hälfte aus aktuellen, datierten Arbeiten bestehen, welche die künstlerische Entwicklung aufzeigen. Der Mappe muss eine unterschriebene Erklärung beigelegt werden, die bestätigt, dass die eingereichten künstlerischen Arbeiten selbständig und ohne fremde Hilfe erstellt wurden.

Die künstlerischen Vorerfahrungen unserer StudienbewerberInnen sind sehr unterschiedlich. Dies berücksichtigen wir. Aus den für die Bewerbung eingereichten Arbeiten soll ersichtlich sein, dass die künstlerische Auseinandersetzung als Erfahrungsebene für die Bewerberin/den Bewerber von besonderer Bedeutung ist. In der Bearbeitung selbst gewählter Themen und Inhalte soll sich die Suche nach individuellen Gestaltungsansätzen vermitteln. Kriterien bei der Beurteilung der Mappe sind u. a. die Intensität der Auseinandersetzung sowie formale Aspekte im Umgang mit dem jeweiligen künstlerischen Medium. Wir machen keine Vorgaben bezüglich bestimmter Techniken oder künstlerischer Themen.

Wir bieten Vorbereitungsseminare zur Mappeneinreichung an unserer Hochschule an:

Weitere Informationen dazu und die Termine erhalten Sie von hier.

Aufnahmeverfahren

2-tägiger Aufnahmeworkshop mit persönlichem Aufnahmegespräch am 3. Tag. In experimentellen gestalterischen Übungen erfolgt eine Einschätzung des künstlerischen Potentials der BewerberInnen in Verbindung mit spontaner Ausdrucksfähigkeit, bildnerischer Interaktion und Reflexion des eigenen Handelns. Jeweils Samstag und Sonntag von 10:00 - 17:00 Uhr und Montag von 9:00 - 16:00 Uhr.

Inhaltliche Schwerpunkte

Inhaltliche Schwerpunkte Kunsttherapie:

  • Kunsttherapie in klinischen und pädagogischen Arbeitsfeldern
  • Kunsttherapeutische Theorie und zielgruppenspezifische Methodik
  • Psychodynamische und entwicklungspsychologische Grundlagen
  • Psychotherapeutische Beziehungsgestaltung und Gesprächsführung
  • Wissenschaftliches Arbeiten, Dokumentation und Evaluation

 

Inhaltliche Schwerpunkte Kunst:

  • Individuelle künstlerische Ausbildung
  • Internationale Kunstgeschichte/Positionen zeitgenössischer Kunst
  • Ästhetische Theorie/Kreativitätstheorien
  • Bildsprache/Bildrezeption


Diesem Studienbereich sind über das gesamte Studium hinweg 1-2 Tage/Woche vorbehalten. Ein eigener Atelierplatz über das gesamte Studium hinweg ermöglicht selbständiges künstlerisches Arbeiten. 

 

Inhaltliche Schwerpunkte Berufspraxis:

  • Ethische und berufsspezifische Rahmenbedingungen
  • Rechtliche und berufspolitische Rahmenbedingungen
  • Kunsttherapie im interdisziplinären Kontext
  • Projektarbeit
  • Bewerbungstraining

Das Angebot gliedert sich in einen Pflichtbereich und in frei zu wählende Seminare.